Samstag, 21. November 2015

Rezension zu Juliane Seidels "Nachtschatten - Unantastbar"

Bewertung 5 Sterne

Inhalt:
Egal ob Menschen, Werwölfe, Vampire, alle haben eines gemeinsam: ihren, sie ständig begleitenden Schutzengel. Doch nur ganz wenige Auserwählte besitzen die Gabe diese Schutzwesen zu sehen. Eine von ihnen ist Lily, die schon seit ihrem frühen Teenageralter zur Jägerin ausgebildet wird. Diese Jäger sollen gewöhnliche Menschen vor den Übergriffen übernatürlicher Wesen beschützen. Lily, die bei einem Autounfall nicht nur ihre Eltern sondern auch ihre Erinnerung verloren hat, wird von ihrer Patentante ausgebildet, die selbst Anführerin einer Jägereinheit ist. Doch mit dem Erreichen ihrer Volljährigkeit und der Jägerlizenz, werden auch die Fragen nach ihrer eigenen Vergangenheit immer lauter. Obwohl sie immer mal wieder kleinere Erinnerungsfetzen im Traum sieht, so werfen diese doch mehr Fragen auf, als dass sie Antworten liefern. Und egal wen sie fragt, keiner will ihr helfen sich zu erinnern. Als sie dann im Hohen Rat auch noch dem Magier Silas begegnet und sich in ihn verliebt nimmt das Schicksal seinen Lauf. Gemeinsam wollen sie die Mauer des Schweigens durchbrechen und endlich das Rätsel lösen. Ein lebensgefärliches Abenteuer beginnt, bei der sich immer wieder die Frage stellt, wer ist Freund und wer Feind....

Charaktere: 
Neben normalen Menschen wie Lily und ihrer Patentante Alina gibt es noch eine Menge an übernatürlichen Wesen wie Vampiren, Werwölfen, Feen und Magiern. Unter normalen Umständen leben all diese Wesen friedlich und im Einklang nebeneinander her, doch manchmal wird diese Ruhe gestört, und da kommen die Jägertrupps ins Spiel, um das Gleichgewicht wieder herzustellen. Gemeinsam mit den unterschiedlichen Schutzengeln bietet die Autorin eine bunte Fülle an verschiedensten Charaktere, die diese Geschichte so besonders machen. Sehr liebevoll und facettenreich hat sie jeder einzelnen Figur Leben eingehaucht und dafür gesorgt, dass ihre individuellen Charakterzüge sie einmalig machen.

Schreibstil: 
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Ihre Sprache ist leicht verständlich, ohne jedoch an Tiefe oder Facettenreichtum einbüßen zu müssen. Spannung und Emotionen wechseln sich gekonnt ab. Die Dialoge mit den Engeln werden kursiv dargestellt, so dass man sofort erkennen kann, wer spricht. Die Erinnerungsfetzen, die an einigen Stellen eingearbeitet sind, waren anfangs etwas befremdlich, doch schnell lernt man dies zuzuordnen und bekommt dadurch zusätzliches Spekulationsmaterial, welches die Geschichte noch geheimnisvoller und mysteriöser macht.

Cover: 
Das Cover ist wundervoll. Im Vordergrund der Flügelteil, dessen Federn kraftvoll und bis ins Detail dargestellt sind. Im Hintergrund eine Stadt, die vom Engelsflügel abgeschirmt wird... Die Farben sind eher kühl gehalten und das blau ist in verschiedenen Farbnuancen abgebildet. Alles in allem ein gelungenes Cover, das zwar kleine Andeutungen macht, aber nichts vom Geheimnis des Buches preisgibt.

Fazit:
Ich habe diesem tollen Buch 5 Sterne gegeben, obwohl es ein, zwei kleine Schwächen für mich persönlich gab. Mir war die Protagonistin Lily zu jung, ich hätte sie lieber Mitte 20 angesiedelt gehabt, aber das ist rein subjektiv. Was mich aber dennoch dazu gebracht hat, diesen Roman mit 5 Sternen zu bewerten ist die Tatsache, dass sich die Autorin in der Geschichte mit einigen ethischen Themen auseinandersetzt. Ich fand es toll auf unterhaltsame Weise mit Homosexualität, Liebe und Toleranz konfrontiert zu werden. Man begleitet Lily auf einer geheimnisvollen Reise zu sich selbst. Die Seiten flogen nur so dahin. Diese Geschichte hat mich dermaßen fasziniert, dass ich binnen kürzester Zeit das Buch gelesen hatte. Man teilt alle ihre Emotionen und befindet sich mitten im Geschehen. Es ist ein Fantasyroman mit viel Tiefgang, der nicht nur Unterhaltung liefert, sondern auch dezent zum Nachdenken anregt. Ich mag diese Vermischung. Nachtschatten ist ein Fantasyspektakel, das Jung und Alt gleichermaßen begeistern kann und anderen Fantasyromanen in nichts nachsteht. Ich freu mich auf den nächsten Teil, denn leider gibt es am Ende einen fiesen Cliffhanger, der einem hibbelig auf Teil 2 warten lässt...

Kommentare:

  1. Oh, dieses Buch ist ganz nach meinem Geschmack. Muss ich gleich auf meine Wunschliste setzen. Danke für diese tolle Rezension und den damit verbundenen Lesetipp.

    ♥liche Grüße

    Lenchen vom Testereiwahnsinn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :-) Kann ich nur empfehlen :-)
      Liebe Grüße zum Sonntag
      Martina

      Löschen

Harry Potter - Delivery Owl