Montag, 18. Januar 2016

Rezension zu Kathrin Lichters "Dark Ages - Kriegerin der Feen"

Bewertung 5 Sterne

Klappentext:

 Die Verzweiflung im grünen Zirkel ist groß, seit Lily von Megan, der dunklen Fee, gezwungen wurde, ihrem Volk und ihrer großen Liebe Rian den Rücken zuzukehren, um ihn nur so vor dem sicheren Tod zu bewahren. Megans Armee der Schatten wächst weiter und hinterlässt im Sagenland nur Verwüstung und unermessliches Leid. Die Hoffnung von Lilys Volk, dieser Übermacht noch länger standzuhalten, ist gering, denn die Königin der Feen bleibt weiterhin unauffindbar. Wird Lily sich im Kampf gegen Megan behaupten und sich dem drohenden Schicksal entgegenstellen können, um ihr Volk zu befreien? Oder kann Rian sie vor ihrem bevorstehenden Schicksal bewahren? 


Charaktere: 

 Die Autorin hat wundervolle und sehr facettenreiche Protagonisten erschaffen. Angelehnt an die keltische Sage um König Arthus und Avalon, sind die Figuren eine gelungene Komposition aus mystischen und modernen Elementen. Die Charaktere sind nicht nur in gut und böse einzuteilen, ihre Persönlichkeiten sind sehr vielschichtig und emotional. Da es sich um den letzten Teil einer Trilogie handelt, werden viele Wesenszüge und Begebenheiten erklärt, die einem viele Figuren "menschlicher" erscheinen lässt. Die Figuren repräsentieren alles, was eine gute Geschichte ausmacht. Man leidet, freut und fühlt mit ihnen.


Schreibstil: 

Der Schreibstil von Kathrin Lichters ist äußerst angenehm. Man gleitet regelrecht durchs Buch. Die verschiedenen Elemente wie Spannung, Action, Gefühl, Liebe und Intrige werden von ihr gekonnt zu einem fantastischen Geschichtsteppich verwoben. Sehr bildhaft entführt die Autorin den Leser in eine sagenhafte Welt voller Mythen und Magie. Von der ersten Seite an, bin ich in die Geschichte eingetaucht und habe sie als Film vor meinem inneren Auge verfolgen können. Handlungsstränge, die in den ersten beiden Teilen Fragen offen gelassen haben werden gekonnt zusammengeführt und aufgeklärt.


Fazit:

Ein absolut geniales Finale einer tollen Fantasy-Trilogie. Ich habe mitgelitten, mitgefühlt und mich gefreut. Dieses Buch hat in mir so viele Emotionen hervorgerufen, was für mich eine tolle Geschichte ausmacht. Der einzige kleine Kritikpunkt für mich ist, dass man diese Geschichte wirklich als dritten Teil lesen muss, da man andernfalls nur schwer durch die Wirrungen der Dark Ages durchsteigt. Dennoch kann ich diesem Buch nur die volle Punktzahl geben, da es für mich persönlich alles verbindet, was ein tolles Buch ausmacht. Ich freu mich schon auf weitere Bücher dieser wundervollen Autorin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Harry Potter - Delivery Owl