Dienstag, 28. Juni 2016

Rezension zu Leocardia Sommers "Dating the Boss"


Titel: Dating the Boss
Autor: Leocardia Sommer
Verlag: Klarant Verlag
Seiten: 155
Preis: 3,99 € (E-Book)
Erschienen: 05/2016

Kaufen kannst du es hier






Kaum ist Paulines Boss Simon in Sicht, ist sie hin und weg. Groß, männlich und unverschämt sexy – dieser Kerl ist einfach ein Gott von einem Mann! Leider nimmt er Pauline als Frau so gar nicht wahr, und als sie dann noch mithört, wie er böse über sie lästert, ist es genug!
Gemeinsam mit ihrer besten Freundin schmiedet Pauline einen teuflischen Racheplan. Mit ihren drallen Kurven will sie ihren sexy Boss so richtig scharfmachen – um ihn dann eiskalt abzuservieren. Dabei helfen soll ihr ausgerechnet Elias, der insgeheim tiefe Gefühle für Pauline hegt. Der Verführungsplan funktioniert besser als erhofft, und es wird verdammt heiß...




Im Zuge einer Blogtour durfte ich das Buch „Dating the Boss“ von Leocardia Sommer lesen. Sofort angesprochen hat mich das wundervolle Cover: Tolle lila und rosa Töne umschmeicheln eine schöne, üppige blonde Frau. Im Hintergrund ist eine Skyline zu sehen, die das Thema unterstreicht. Kleiner Kritikpunkt hierbei ist, dass die abgebildete Schönheit nicht mit der Beschreibung der Hauptcharaktere übereinstimmt. Dennoch hat die hübsche Front Lust auf mehr gemacht. Bereits nach wenigen Seiten konnte ich mich mit Pauline Sturm identifizieren. Eine Protagonistin, die endlich mal nicht dem Modelkatalog entsprungen scheint und durch ihre witzige und offene Art (außer Simon ist in der Nähe) sehr authentisch wirkt. Auch die anderen Hauptfiguren des Kurzromans sind schön herausgearbeitet und bieten der Geschichte genügend Tiefgang auf emotionaler Ebene. Der Schreibstil von Leocardia Sommer ist flüssig und unkompliziert. Allerdings benutzt sie mir dann doch ein paar Mal zu oft das Wort F***. Die Erotikszenen sind gut in das Gesamtbild eingefügt und runden die prickelnde und humorvolle Geschichte ab. Zum Ende hin wurde die Story stark komprimiert. Dies fand ich schade, da ich gerne noch ein wenig mehr über Pauline, Elias und Simon gelesen hätte und es mich doch überrumpelt hat, wie die Zeitsprünge die Erzählung beendet haben.




Eine zauberhafte, heiße und kurzweilige Geschichte, die ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Autorin hat ein tolles Gespür für Sprache und es hat sehr viel Spaß gemacht Pauline bei ihrer vermeintlichen Rache zu begleiten. Eine klare Leseempfehlung für jeden, der gerne spritzige und erotische Literatur mag.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Harry Potter - Delivery Owl