Dienstag, 25. Oktober 2016

Lesetipp - Rezension zu Amanda Kochs "Das Amulett der goldenen Flammen"


Titel: Das Amulett der goldenen Flammen
Autor: Amanda Koch
Verlag: fehu Fantasy
Seiten: 128
ISBN: 978-3943987621
Preis: 9,95€ (Print) / 6,99€ (E-Book)
Erschienen: 03/2016
Genre: Kinder- und Jugendfantasy
Kaufen kannst du es hier oder direkt beim Verlag



Eine verborgene Welt. Mut. Und der Glaube an sich selbst.
Ena, eine Fee aus dem Tal der ungezählten Seen, erfährt eines Tages von dem verborgenen Amulett der goldenen Flammen. Dies lässt sie tiefer in die Vergangenheit der königlichen Feenfamilie eintauchen, über der ein jahrhundertealter Fluch liegt. Heimlich begibt sich Ena auf die Suche nach dem Amulett und erfährt dabei, welche magischen Kräfte in ihr schlummern und ob auch sie selbst Teil des Fluches ist.



Ich habe dieses zauberhafte Buch gemeinsam mit einer kleinen Freundin gelesen und es war interessant zu sehen, wie unterschiedlich wir die Erzählung erlebt haben. Gemeinsam haben wir die spannende und zauberhafte Geschichte entdeckt und viel darüber gesprochen.
Der Schreibstil, mit dem uns Amanda Koch in die geheimnisvolle und magische Welt entführt, ist perfekt für Kinder und Jugendliche geeignet (wobei ich denken, dass auch ältere Leser sehr viel Spaß daran haben und sich nicht unterfordert fühlen). Man begegnet unterschiedlichen Figuren, wie Elfen, Feen, sprechenden Bäumen und vielen mehr, die allesamt ein vielseitiges Wesen haben. Am spannendsten war aber zu sehen, wie Lena die Story erlebt und interpretiert hat.




Eine süße Geschichte mit einer tollen Botschaft, die Jung und Alt begeistert. Ich mag die Moral der Geschichte und finde toll, wie unterhaltsam Amanda Koch diese verarbeitet hat. Auch wenn das Alter mit etwa zehn Jahren angegeben ist, finde ich dennoch, dass auch gut etwas kleinere Kinder dieser spannenden Erzählung lauschen können. Ein tolles Buch, das ich jedem Fan von Kinderfantasybüchern nur wärmstens empfehlen kann.




1 Kommentar:

  1. Hallo Martina

    Das Cover ist wunderschön. Über Feen habe ich bisher noch nicht viel gelesen. Ich werde es mal im Auge behalten.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen