Montag, 29. Mai 2017

Lesetipp - Rezension zu Erin Summerills "Auf immer gejagt"


Verlag: Carlsen
Seiten: 416
ISBN: 978-3551583536
Preis: 19,99€ (Print) / 13,99€ (Ebook)
Erschienen: 04/2017
Genre: Jugendfantasy (ab 14)
Kaufen kannst du es hier



Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Eine Gabe, zwei Herzen und die Suche nach der Wahrheit



Faszinierendes Cover meets tollen und spannenden Klappentext, oder ich sah, las und liebte. So oder so ähnlich könnte man das ganze recht kurz zusammenfassen, aber ich will euch doch ein wenig mehr über diese düstere Fantasygeschichte erzählen.
Der Schreibstil ist super, liest sich flüssig und ist recht gut verständlich. Die Stimmung im Buch ist düster, gefährlich und geheimnisvoll. Protagonistin Tessa hat ihren Vater verloren und da ihre Mutter aus einem verfeindeten Land stammte und ihr unterstellt wurde, sie verfüge über Magie, wollte keiner etwas mit dem armen Waisenmädchen zu tun haben.
Tessa ist ein unglaubliches und beeindruckendes Mädchen, das sich allen Widrigkeiten stellt und ums Überleben kämpft. Mir gefällt ihre Kämpfernatur und ihre spitze Zunge, mit der sie den anderen teils gehörig auf den Wecker geht. Auch ihr alter Freund Cohen, für den ihr Herz heimlich schlägt, und die anderen Figuren sind wirklich interessant und wurden sehr lebendig beschrieben. Man kann sich dadurch leicht in die Situation reinversetzen und sich die Charaktere bildlich vorstellen.
Die Handlung ist ein wenig verworren, denn der Tod von Tessas Vater wirft einige Fragen auf. Wer lügt und wer ist ehrlich? Warum musste er sterben? Alles Dinge, mit denen sich die junge Frau zu ihrer schweren Ausgangssituation zusätzlich rumschlagen muss.
Überraschende Wendungen und das Streuen von gezielten Informationen hält die Spannung durchgängig oben und man will das Buch nicht weglegen.




Ein Roman, dessen Optik viel versprochen und meine Erwartungen übertroffen hat. Ein wirklich spannender Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Jugendfantasy-Freunde, die gerne actionreiche und gefühlvolle Geschichten mögen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Ich erwarte auf jeden Fall schon sehnsüchtig die Fortsetzung.




1 Kommentar:

  1. Huhu

    Bin schon so gespannt auf dieses Buch! Habe es auf englisch auf dem SuB und es scheint ja wirklich sehr gute Kritik zu bekommen.

    Bitte schau einmal auf meinem Blog vorbei, du hast da etwas gewonnen ;) am besten meldest du dich gleich bei der Autorin!

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen