Mittwoch, 27. April 2016

Rezension zu Anja Schwarz "Unerfüllte Lust - Das Geheimnis in mir: Band 1"


Titel: Unerfüllte Lust - Das Geheimnis in mir: Band 1
Autor: Anja Schwarz
Seiten: 161
Preis:  2,99 € (E-Book) 
Erschienen: 12/2015
Kaufen kannst du es hier





Anja ist schwer überfordert mit ihrer neuen Lebenssituation. Wolf hat sich nach einer fast dreijährigen Beziehung dafür entschieden, ihr den Rücken zuzukehren, sie mehr oder weniger vor die Tür zu setzen und dann auch noch alles wegen einer anderen Frau, die sich geschickt in die Beziehung gedrängt hatte. Als ob das nicht schon reichen würde, nimmt Heiko eine größere Rolle in ihrem Leben ein und zeigt ihr eine neue Art und Weise, ihr Sexleben zu genießen, die sie vollkommen aus der Bahn wirft, aber gleichzeitig in ihren Bann zieht.
Aber das scheinen noch nicht genügend Veränderungen zu sein, denn Connor, der Mann auf der anderen Seite dieses Planeten, spielt eine immer größere Rolle in ihrem bereits so chaotischen Leben.
Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, verbunden mit reichlich Tränen, Sex und Verlustängsten, gewürzt mit viel Humor und ein wenig Bissigkeit.


Das Cover verspricht einige heiße Lesestunden. Abgebildet ist eine maskierte Frau mit aufreizenden Strümpfen, Highheels und einer Gerte in der Hand. Die schwarz/weiße Farbgebung unterstreicht die erotische Komponente der Darstellung. Bei der Geschichte handelt es sich um eine autobiografische Erzählung der Autorin. Der lockere und leicht zu lesende Schreibstil von Anja Schwarz bescherte mir einige angenehme Lesestunden. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl mit einer Freundin und einer Flasche Wein auf der Couch zu sitzen und ihren Erlebnissen gebannt zu lauschen.
Die Story basiert auf zwei miteinander verwobenen Plotsträngen: zum einen das emotionale Auf und Ab nach der schmerzhaften Trennung von Wolf und zum anderen die erotischen und unverbindlichen Treffen mit Heiko, die sie auch mit der Zeit in ein Gefühlschaos stürzen. Leider muss ich gestehen, dass mir der sprachliche und stilistische Feinschliff gefehlt hat. Zudem haben mich gegen Ende die Gefühlswirren von Anja etwas genervt, da sie sich immer wieder im Kreis zu drehen schien und der Erotikaspekt etwas in den Hintergrund trat.


Ein interessanter und ansprechender Plot, der wie eine Erzählung einer guten Freundin wirkt, die uns in ihre intimsten Geheimnisse und chaotischen Liebesverhältnisse einweiht. Ein kurzweiliger Lesespaß, der gerade im Bereich der Erotik kein Blatt vor den Mund nimmt. Eine Leseempfehlung für Fans dieses Genres und jeden, der Spaß an offener und unverblümter Erzählweise hat. 











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen