Sonntag, 3. Juli 2016

Rezension zu J. Vellguths "#FolgeDeinemHerzen"


Titel: #FolgeDeinemHerzen
Autor: J. Vellguth
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 224
Preis: 9,99€ (Print) / 0,99€ (E-Book Einführungspreis)
Erschienen: 06/2016
Kaufen kannst du es hier


Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen.

Die Sache hat dummerweise einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst.

Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher?



Wieder einmal hat mich J. Vellguth von ihrem Talent als Autorin überzeugt. Nach den beiden Fantasy-Märchenadaptionen war ich neugierig, wie sie sich im Bereich Liebesroman schlägt. Und ich kann schon mal sagen, ich wurde nicht enttäuscht.
Ihr angenehm leicht und flüssig zu lesender Schreibstil hat mich durch das Buch getragen. Ich war so gefesselt von Inhalt und Erzählweise, dass ich das Buch erst wieder aus der Hand gelegt habe, als es fertig gelesen war. J. Vellguth beschreibt die Szenen sehr eindrücklich und man kann sich sehr einfach in die Situation hineindenken. Die einzelnen Figuren sind sehr lebendig und tiefgründig ausgearbeitet worden. Der Perspektivwechsel im Buch ermöglicht dem Leser einen vielseitigen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden Protagonisten. Ich persönlich finde es wahnsinnig spannend, die Erlebnisse sowohl aus männlicher als auch weiblicher Perspektive erzählt zu bekommen. Die Mailverläufe der beiden peppen die Geschichte angenehm auf und unterstreichen den modernen Charakter der vielseitigen Handlung. Eine tolle Geschichte, die keinem klassischen Klischee folgt und durch neue Ideen besticht.



Ein Roman der mich absolut begeistert hat. Die Story ist witzig, gefühlvoll, ein wenig erotisch angehaucht und mit einer Portion Dramatik rundet die Autorin ihre Erzählung geschickt ab. Egal ob für verregnete Tage gemütlich auf der Couch oder in der Sonne am Pool, mit diesem kurzweiligen Liebesroman kann man für ein paar Stunden den Alltag vergessen und sich von der zauberhaften Geschichte mitreißen lassen. Für jeden Fan von spritzigen und humorvollen Liebesgeschichten ein absolutes Muss.






„Was war nur los mit ihm? Hatte er heute ein Tattoo auf der Stirn: Bitte treten, ich brauch das?"

BigJake: Hammermäßig!
Milo: Dann immer her mit den dicken Rittern!
BigJake: Rittern?
Milo: Scheiß Autokorrektur.

1 Kommentar:

  1. Hallo Martina,

    dieses Buch lese ich auch gerade. Nach zwei Büchern mit etwas schweren Themen (Missbrauch und Krebs), habe ich mich sehr auf einen locker-leichten Liebesroman gefreut. Ich kannte die Autorin zuvor noch gar nicht. Die Geschichte macht derzeit sehr viel Spaß. Wobei ich Milo ja noch derbst unsympathisch finde. ;o)
    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen