Sonntag, 28. August 2016

Rezension zu Kate Forsyth' "Der magische Schlüsel 1 - Der Hexenturm"


Titel: Der magische Schlüssel 1 – Der Hexenturm
Autor: Kate Forsyth
Verlag: blanvalet
Seiten: 320
ISBN: 978-3-641-16820-9
Preis: 2,99€ (E-Book)
Erschienen: 12/2015 (Neuauflage bei blanvalet)
Kaufen kannst du es hier



Die junge Hexe Isabeau wächst in einem abgelegenen Tal im Schatten der Drachenklaue auf, dem Berg der Drachen. Unter der Obhut ihrer mütterlichen Freundin Meghan lernt sie, mit den Tieren des Waldes zu reden und mit Hilfe der Kräuter zu zaubern. Doch die beiden Frauen leben in ständiger Gefahr, denn seit eine böse Königin den Herrscher von Eileanan in ihren Bann gezogen hat, sind Hexerei und Magie jeder Art streng verboten. Und Isabeau ahnt noch nicht, dass bald alle Hoffnungen der verfolgten Hexen von Eileanan auf ihr ruhen werden ...



Nachdem ich versehentlich mit der Nachfolgereihe begonnen hatte, musste ich natürlich auch die Anfänge der Geschichte kennenlernen.
Das Cover der Neuauflage des blanvalet Verlags ist schlicht, aber dennoch ansprechend. Das Grün in verschiedensten Nuancen und der goldene Schlüssel haben meine Neugier sofort geweckt.
Leider gibt es das Buch aktuell nur als Ebook, solltet ihr Fans bedruckter Seiten sein und dieses Buch genießen wollen, müsst ihr euch mit älteren Exemplaren, die teilweise sehr schwer zu bekommen sind (9 teilige Reihe) begnügen und auch bereit sein etwas tiefer in die Tasche zu greifen.
Aber zurück zum Buch. Durch Rhiannon kannte ich bereits den Schreibstil der Autorin und fand daher relativ leicht in die Geschichte. Alle Figuren, Orte und Szenerien werden detail- und bildreich beschrieben, so dass der Leser sich wunderbar in die fantastische Welt voller Magie und Drachen hineinversetzen kann. Die Figuren sind vielschichtig und sehr lebendig gestaltet. Isabeau und Meghan sind sehr gegensätzlich konzipiert, was der Geschichte viel Spannung und Dynamik verleiht. Die Handlung ist komplex, jedoch so gut von der Autorin ausgearbeitet, dass man ihr leicht folgen kann. Der Schreibstil ist recht flüssig und angenehm, dennoch gibt es einen halben Punkt Abzug, da die ausgefallenen Namen und Orte kleine Stolpersteine sind und das Lesevergnügen leider etwas schmälern. Mir ist schon klar, dass zu so einer Geschichte keine „normalen“ Namen passen, aber gerade in einem ersten Teil, in dem man so viel Neues entdeckt und kennenlernt, kann das schnell überfordern.
Insgesamt gebe ich nur 4,5 von 5 Sternen, weil ich finde, dass die schwierig zu lesenden Namen den Lesefluss zu Anfang empfindlich stören. Man findet sich rein, aber das dauert ein klein wenig. Was mich weitaus mehr gestört hat, ich aber nicht in meine Punktebewertung einfließen lassen werde, war das Ebook-Format, in dem ich das Rezensionsexemplar bekommen habe. Wie schon erwähnt gibt es das Buch nur noch als Ebook und ich war gezwungen es auf meinem Handy oder Laptop zu lesen, da ich an eine spezielle Leseapp gebunden war. Das war leider nicht sehr angenehm (bin den Kindle Paper White gewohnt, der um einiges angenehmer für die Augen ist). Kann gut sein, dass es auch an der Tatsache liegt, dass ich eine Brille tragen muss, aber für mich persönlich hat es den Lesegenuss geschmälert.



Ein toller erster Band, der definitiv Lust auf mehr macht. Wer Magie, Drachen und viele andere fantastische Orte und Wesen mag, ist in dieser Geschichte gut aufgehoben. Mit ihrem angenehmen Schreibstil packt die Autorin ihre Leser und entführt sie in eine ganz besondere Welt voller Spannung, Abenteuer und vieler Geheimnisse. Auch wenn ich einen halben Punkt abgezogen habe, für Gründe, die andere eventuell nicht so empfinden, möchte ich dieses Buch gerne allen Fantasy-Fans ans Herz legen, denn es ist mit viel Herz und Fantasie geschrieben worden und eröffnet dem Leser eine tolle Welt. Denn auch wenn das Buchformat über die Leseapp nicht sehr angenehm war, so hat es der Geschichte keinen Abbruch getan.






Kommentare:

  1. Guten Morgen ♥

    Eine tolle Rezension hast du da gezaubert :) Meinen Geschmack hat das Buch leider überhaupt nicht getroffen und bei mir gab es deshalb nur zwei Sterne. So unterschiedlich können die Meinungen sein :D

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hab ich auch schon öfter gehabt :-) Bin gespannt, wie es weitergeht.... über die App möchte ich es allerdings nicht mehr lesen :-)

      Löschen

Harry Potter - Delivery Owl