Mittwoch, 21. Juni 2017

Lesetipp - Rezension zu J. Vellguths "Das Päckchen"


Autor: J. Vellguth
Verlag: Selfpublisher
Seiten: 336
ISBN: 978-1545346211
Preis: 12,99€ (Print) / 3,99€ (E-Book)
Erschienen: 04/2017
Kaufen kannst du es hier




Emma liebt Bücher über alles. Gerade, als ihr ganzes Leben auseinanderzubrechen droht, trifft überraschend ein geheimnisvolles Päckchen ein. Es kommt ganz ohne Absender, dafür aber mit einem Brief und einem Plan, um ihr Leben vielleicht wieder auf die Reihe zu bekommen.
Wer verbirgt sich hinter dem geheimnisvollen Absender? Was steckt in dem Päckchen und kann man jemanden richtig kennen, den man nie wirklich getroffen hat?




Ein süßes Cover, ein interessanter Klappentext und bereits ganz viel positive Resonanz über die Autorin in meinem Umfeld waren ausschlaggebend, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.

Mit ihrem flüssigen und sprachgewaltigen Schreibstil konnte mich die Autorin von der ersten Buchseite an überzeugen und ich verschlang den Roman regelrecht. Emma, die Hauptprotagonistin, ist eine sympathische, manchmal etwas naive und arglose Seele, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Als ihre Welt zusammenbricht, weil ihre geliebte Kinderbibliothek einem Wasserschaden zum Opfer fällt, versucht sie auf eigene Faust das Bücherparadies für die Kinder wieder zu sanieren und bekommt dabei unerwartet Hilfe von einem Fremden. Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten, denn es würde der Geschichte zu viel vorwegnehmen. Zwei Punkte muss ich leider als kleine Kritik anführen. Zum einen war die Story für mich recht schnell durchschaubar und so kamen keine wirklich großen Überraschungen im Plot, die es besonders spannend gemacht hätten. Zum anderen sind die Charaktere etwas flach. Ich hätte mir hier ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Irgendwie waren es recht durchschnittliche Protas, mit wenigen Ecken und Kanten. Dennoch habe ich diese süße Liebesgeschichte wirklich sehr gerne gelesen und dabei einige entspannende und unterhaltsame Lesestunden erlebt.




Eine zuckersüße Liebesgeschichte, die durch einen fantastischen Schreibstil, trotz kleinerer Kritikpunkte, eine tolle Leseerfahrung für mich war. Ich habe mit Emma gefiebert, ob sie ihre Bibliothek retten kann, habe gezittert, wann der Knoten endlich platzt und mich aufgeregt, wenn neue Steine in ihren Weg geworfen wurden. Ich kann „Das Päckchen“ von J. Vellguth jedem Fan romantischer Bücher nur wärmstens empfehlen. Ideal um abzuschalten und für einige Zeit dem Alltag zu entfliehen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen