Mittwoch, 6. September 2017

Neues aus dem Bücherkesselchen - Lesetipp - Rezension zu Christin Burgers "Paul und Konopke"


Illustrationen: Nickel
Verlag: Christin Burger Kids
Seiten: 32
ISBN: 978-3000565830
Preis: 14,90€ (Print)
Erschienen: 06/2017
Genre: Bilderbuch / Kinderbuch
Kaufen kannst du es hier
 


Paul, der schnellste Kanarienvogel der Welt, fühlt sich unter den zahlreichen Waldbewohnern allein, weil er nicht ist wie die anderen. Seine Ängste vor dem Alleinsein überspielt Paul mit heftiger Angeberei, mit der er sich auch keine Freunde macht. Eines Tages werden jedoch alle Tiere im Wald von der bösen Rattenhexe Xilvia zu Stein verwandelt, weil jemand ihren Schatz gestohlen hat. Paul kann ihrem Zauberstrahl entkommen, weil er so schnell ist. Und noch jemand entgeht dem bösen Zauber: Der Brummbär Konopke. Denn Brummbären haben so viel Liebe in sich, sie können nie zu Stein verwandelt werden. Wird es den beiden gelingen, Xilvias Schatz zu finden und ihn ihr zurückzubringen? Und wird Paul bei diesem Abenteuer endlich einen Freund finden und nicht mehr allein sein?



Ich bin so froh, dass wir dieses wundervolle Bilderbuch kennenlernen durften. Paul ist ein süßer kleiner Kanarienvogel, der so gerne Freunde hätte, aber weil er ein kleiner Angeber ist, leider keine findet.

Was für eine süße Idee und die spannende Geschichte, die Christin Burger erzählt, ist nicht nur kindgerecht erzählt, sondern hat auch eine wirklich tolle Botschaft.
Meine Kinder waren absolut begeistert, denn das große Format (etwas größer als Din-A4) ermöglichte uns, dass wir alle beim Vorlesen anhand der Bilder der Geschichte folgen konnten.
Die Illustrationen sind hierbei besonders lobend hervorzuheben. Die bunten Zeichnungen lassen die Geschichte regelrecht lebendig werden und auf jeder Seite gibt es so viele kleine Dinge zu entdecken.
Mir als Mama und Vorleserin hat besonders gefallen, dass die Moral von der Geschichte recht gut erklärt war und auch für die Kleinen leicht nachzuvollziehen. Wir haben noch sehr lange darüber gesprochen.




Eine wirklich niedliche Kindergeschichte, die Lust auf mehr macht. Paul und Konopke sind wirklich zwei tolle „Typen“, von denen wir uns unbedingt mehr Abenteuer wünschen. Auf spielerische Weise lernen so die Kleinen gewisse Werte und anhand von Bildern und einer eingängigen Handlung speichern sie diese Dinge irgendwie ganz anders ab. Wir sind auf jeden Fall froh, dass die beiden ein Plätzchen in unserem Regal gefunden haben und selbst wenn Mama nicht vorliest, wird das Buch doch des Öfteren einfach nur so durchgeblättert und angeschaut. Eine klare Leseempfehlung für kleine Bücherwürmer ab 3 Jahren.



Harry Potter - Delivery Owl