Montag, 13. November 2017

Lesetipp - Rezension zu Jennifer Alice Jagers "Empire of Ink - Die Macht der Tinte"


Verlag: Impress
Seiten: 377
Preis: 3,99€ (Ebook)
Erschienen: 09/2017
Genre: Jugendfantasy
Kaufen kannst du es hier
Teil 1 bekommt ihr hier
Und beide Teile als Ebook-Box hier



Endlich kennt Scarlett die wirkliche Bedrohung ihrer Welt und die liegt nicht in den Bewohnern des Empire of Ink, dem Königreich, das einst durch die Macht des geschriebenen Wortes erschaffen wurde. Die eigentliche Gefahr lauert in der Organisation, die dieses Volk jagt. Um das Tintenreich vor dem Untergang zu bewahren, bleibt Scarlett nur eine Möglichkeit: Die Flucht vor dem Mann, der sie liebt, in eine Welt voller Drachen, Könige und Magie...



Endlich geht die märchenhafte Fantasygeschichte weiter …

Stellt euch vor, es gäbe eine magische Tinte, mit der eine Welt neben der unseren erschaffen wurde. All die Geschichten, die mit dieser Zaubertinte zu Papier gebracht wurden, würden in der anderen Sphäre lebendig …
Mir hat diese Idee unglaublich gut gefallen und schon Teil eins der Dilogie konnte mich absolut überzeugen. Ein junges Mädchen, das immer schon anders war und dadurch gegen sehr viele Probleme kämpfen musste, entdeckt plötzlich, dass diese Andersartigkeit etwas ganz besonderes ist. Auf einmal wird sie wichtig und man braucht sie und ihre Fähigkeiten.
Jennifer Alice Jager hat einer wirklich tollen Idee mit ihrem unglaublich eindrücklichen Schreibstil Leben eingehaucht. Sie hat eine Welt voller Magie, Gefühl und spannender Abenteuer erschaffen, die einen mitreißt. Bis zum Schluss fiebert man mit, ob es Scar und ihren Freunden gelingen wird, die Organisation zu stoppen, wer letztendlich ihr Herz erobert (ich muss gestehen, ich war definitiv Team Cooper).
Lebendige und sehr authentische (teils freche) Charaktere, eine extrem bunte Welt voller Fantasie und eine Handlung, die keine (meiner) Wünsche offengelassen hat …




Noch aufregender, viel mehr Action, etliche Wirrungen und einiges an Gefühlschaos, aber auch so viele Überraschungen, die die Spannung bis zum Ende aufrecht erhielten. Jennifer Alice Jager hat mich in eine unglaublich faszinierende Welt entführt, die mich verzaubert hat. Ich war froh, dass ich beide Teile direkt hintereinander verschlingen konnte, denn wenn man sich einmal in das Empire of Ink eingelesen hat, möchte man es nur ungerne wieder verlassen. Ich freu mich schon riesig auf viele weitere Geschichten aus der Feder der Autorin, denn ihre Art zu schreiben verzaubert mich jedes Mal aufs Neue. Chapeau!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen