Donnerstag, 14. Dezember 2017

Lieblingsbuch - weihnachtlicher Lesetipp - Rezension zu Tom Fletchers "Der Weihnachtosaurus"


Autor: Tom Fletcher
Verlag: cbt
Seiten: 384
ISBN: 978-3570164990
Preis: 14,99€ (Print)/ 11,99€ (Ebook), auch als Hörbuch verfügbar
Erschienen: 10/2017
Genre: weihnachtlicher Kinderfantasyroman
Kaufen kannst du es hier



»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«
Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.




Cover: Absolut ansprechend. William und der Weihnachtosaurus reiten gemeinsam durch die verschneite Landschaft.

Schreibstil: Genial. Ich bin wirklich begeistert, denn Tom Fletcher spielt mit der Sprache, was mir massiv imponiert hat. Wortspiele, lustige Reime, das grafische Hervorheben wichtiger Worte oder Satzteile. Okay, es gibt auch die ein oder anderen Schimpfworte (Tom Fletcher war bei seiner Wortschöpfung sehr kreativ), aber genau das macht das ganze Buch so lebendig. Mich persönlich hat es nicht gestört, denn man hört sie ja irgendwie überall (ich erkläre meinen Kids dann immer, welche Aussagen böse sind und warum). Es ist so authentisch geschrieben und auch wenn es manchmal beim Vorlesen ein wenig die Zunge verknotet, so macht es einfach unglaublich Spaß. Der Erzähler spricht die Leser direkt an, erzeugt dadurch eine besondere Stimmung, reißt die Leser mit. Die Sprache ist wirklich toll und nicht nur kleine Lesewürmchen haben ihre Freude damit, auch die Großen kommen dabei definitiv auf ihre Kosten – ein absolutes Erlebnis.

Plot & Charaktere: Wo fang ich an, wo höre ich auf? Die Geschichte ist sehr tiefgründig. Auch wenn Weihnachten und die positiven Gefühle im Mittelpunkt stehen, ist die Handlung durchzogen von kritischen und teils auch dramatischen Tönen. Mobbing, Verlust, Gier – Gut vs. Böse … Tom Fletcher spricht Themen und Probleme an, zeigt die Bedeutung von Weihnachten und dem Weihnachtsmann in sehr realistischem Kontext. Wie wichtig es ist zu glauben, dass das Gute das Böse besiegen kann, das man nie aufgeben sollte, egal wie unglaublich es auch scheint. William, der Weihnachtosaurus und all die anderen Figuren vermitteln eine wundervolle Botschaft, nicht nur für die Kleinen.

Stärken & Schwächen: Einige werden die Schimpfereien oder auch die gefährliche Szene mit dem Schuss als Kritik anmerken, gut, das könnte man als Schwäche sehen. Ich persönlich finde aber, dass Kinder ab acht Jahren sicher schon schlimmere Dinge gehört oder im Fernsehen gesehen haben. Dieses Buch ist modern, greift Aktuelles auf und setzt sich damit auseinander, ohne dass sich die Kids langweilen. Unsere Gesellschaft ändert sich und mit ihr auch unsere Kinder. Mir persönlich ist es wichtig, dass meine Kids vorbereitet sind, was sie im Alltag erwartet.




Prädikat Lieblingsbuch! Ich hab eine tolle Geschichte erwartet und ein Weihnachtsspektakel bekommen. Ich habe jede Seite genossen, es geliebt, den Kids daraus vorzulesen, habe weitergelesen, als sie schon schliefen – ich konnte es wirklich nicht weglegen. Für mich ist das mit Abstand die außergewöhnlichste und sprachgewaltigste Kindergeschichte, die ich jemals in Händen hielt. Das Buch wird bei uns eine Vorweihnachtszeit-Tradition werden.




Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar.
Harry Potter - Delivery Owl