Montag, 22. Januar 2018

Neues aus dem Bücherkesselchen - Lesetipp - Rezension zu A.B. Saddlewicks "Monster Mia und das große Fürchten"



Autor: A.B. Saddlewick
Verlag: Carlsen
Seiten: 144
ISBN: 978-3551313942
Preis: 8,99€ (Print)/ 4,99€ (Ebook)
Erschienen: 08/2015
Genre: Kinderbuch
Kaufen kannst du es hier
#CarlsenChallenge2018
 



Monster Mias erstes Abenteuer in der Finsterwald-Schule! Die Finsterwald-Schule ist keine normale Schule, das merkt Mia schon im Schulbus. Sie trifft einen Werwolf, setzt sich aus Versehen auf die unsichtbare Ulli und ihr Lehrer, Herr van Vlad, ist ein Vampir! Aber eigentlich sind alle Kinder viel netter als auf ihrer alten Schule, vor allem Wulf Werwolf und Veggie-Vampir Paprika van Vlad. Nur Herr van Vlad findet, dass Mia als Mensch nicht auf die Schule gehört. Mia muss ihm so richtig Angst einjagen, um zu beweisen, dass sie Monster Mia ist. Aber wie erschreckt man einen Vampir?



Cover: Herrlich bunt und irgendwie frech. Meine Tochter war ebenso angetan wie ich und wir wollten unbedingt herausfinden, was ein Tutu mit einer Gruselschule zu tun hat.

Schreibstil: Sehr angenehm, nicht zu kompliziert. Einfache Satzstrukturen und dennoch sehr bildreich. Ideal für kleine Erstleser oder zum Vorlesen. Aber auch große Leser kommen dabei auf ihre Kosten, wenn sie keine allzu ausgefallene Sprachakrobatik erwarten, denn in erster Linie ist die Geschichte für Kinder geschrieben.

Plot & Charaktere: Mia ist frech und mutig, sie liebt es Späße zu machen und hat viele Flausen im Kopf – kein Wunder, dass sie damit auf ihrer alten Schule aneckt und die Mädels reihenweise zum Kreischen bringt. Finsterwald ist definitiv die bessere Wahl. Zwischen all den Gruselgestalten und Monstern heißt es jetzt für Mia nicht auffallen, denn Menschen sind dort nicht erlaubt und sie will unbedingt auf dieser Schule bleiben, die im Gegensatz zu der alten sehr viel Spaß verspricht.
Die Handlung ist recht einfach gehalten, macht Spaß und überrascht mit einigen unerwarteten Wendungen. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite extrem spannend und meine Tochter hing jeden Abend an meinen Lippen. Der Gedanken, mit lauter Monstern in die Schule zu gehen, gefällt ihr richtig gut und wir sind schon neugierig, wie dieses Abenteuer weitergeht.

Stärken & Schwächen: Was mir besonders gut gefällt, sind die kurzen Kapitel, die ideal für die ersten Selbstleseversuche sind. Das Format des Büchleins ist auch toll, denn es liegt auch in kleinen Kinderhänden gut. Meiner Kleinen waren es zu wenige Illustrationen, die lediglich die Kapitelüberschriften zieren. Aber damit kann man wirklich gut leben, denn die Geschichte bietet genug Abwechslung und Spannung, dass sich die Bilder von alleine im Kopf bilden.




Ein tolles Abenteuer für freche Mädchen, das auch gut von Jungs gelesen werden kann. Mia findet in der neuen, sehr außergewöhnlichen Schule viele neue ungewöhnliche Freunde und es macht Spaß, die Geheimnisse Finsterwalds zu entdecken. Meine Tochter und ich hatten wirklich tolle Lesestunden und freuen uns auf weitere Abenteuer.



Harry Potter - Delivery Owl