Donnerstag, 12. Juli 2018

Martinas Leseeindruck zu Jenifer Alice Jagers "Die Nacht der fallenden Sterne"


Autor: Jennifer Alice Jager
Verlag: Impress
Seiten: 284
Preis: 12,99€ (Print) / 3,99€ (Ebook)
Erschienen: 06/2018
Genre: Märchenadaption
#CarlsenChallenge2018
#Werbung


Klappentext:

**Die verlorenen Splitter des Herzens der Mondkönigin**

Niemals trüben Wolken den Blick auf das Firmament des Landes Havendor. Der Mond leuchtet stets rund vom Himmelszelt und die Sterne flüstern sich Geschichten von Magie und Wundern zu. Legenden über den silbernen Thron der alten Könige… Als direkte Nachfahrin eben dieser Könige und rechtmäßige Regentin hat Luna die Erzählungen darüber schon immer geliebt. Doch nie hätte sie für möglich gehalten, dass sie wahr sein könnten. Bis eines Nachts die Sterne vom Himmel fallen und zu Männern werden – den Kriegern der Mondkönigin. Sie suchen nur eines: Luna. Nun muss Luna sich ausgerechnet mit dem Mann verbünden, der ihre Familie gestürzt hat und jetzt selbst Anspruch auf die Regentschaft erhebt: Hayes Hallender, dessen warme Augen eine trügerische Sicherheit versprechen.


Mein Eindruck:

Was für ein Cover! Diese schöne Frau, das wallende Kleid, der Mond im Hintergrund und all die Sterne, die dieses Bild zum funkeln bringen. Optisch ein absoluter Leckerbissen.
Aber auch die Geschichte, die zwischen den Buchdeckeln wartet, muss sich nicht verstecken und kann locker mit dem Cover mithalten. Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager ist sehr bildreich, tiefgründig und hat man poetischen Unterton. Die Handlung ist dem deutschen Volksmärchen „Sternthaler“ entlehnt und es ist äußerst gut gelungen. Einige Parallelen sind zu finden, aber die Autorin hat etwas ganz Eigenes daraus gemacht. Besonders berührt hat mich das Schicksal Lunas … Nein, dazu werde ich euch nicht mehr verraten, das wäre gemein. Nur so viel, es ist sehr spannend, verspricht einiges an Action, dazu eine Menge Gefühl, Intrigen und Magie. Es gibt immer wieder unerwartete Wendungen und am Ende war ich einfach nur glücklich, diese Geschichte gelesen zu haben.



Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar


Harry Potter - Delivery Owl