Freitag, 9. November 2018

Martinas Leseeindruck zu Ellen Bergs "Ich küss dich tot: (K)ein Familien-Roman"


Titel: Ich küsse dich tot: (K)ein Familien-Roman
Autor: Ellen Berg
Verlag: Aufbau Digital
Seiten: 396
Preis: 10,99€ (Print) / 8,99€ (Ebook)
Erschienen: 11/2018
Genre: Cosy Crime
Mehr Informationen bekommst du hier

Klappentext:
Endlich wird gemordet!

Hotelmanagerin Annabelle hat gerade einen Superjob in Singapur ergattert, als sie das Alpenhotel ihrer Eltern retten soll. Fest entschlossen, den maroden Familienbetrieb zu verkaufen, reist sie in die verschneite Heimat – und findet eine Leiche im Straßengraben. Ist es einer der Investoren, die das verträumte Bergdorf touristisch aufmöbeln wollen? Welche Rolle spielt Andi, der charmante Sohn der Nachbarn, mit denen ihre Eltern eine alte Fehde verbindet? Als eine weitere Leiche auftaucht, beginnt für Annabelle ein Wettlauf um Liebe und familiäres Glück.



Mein Eindruck:
Was für ein tolles Buch.
Ellen Berg hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen. Ein eindrücklicher, aber dennoch leicht zu lesender Schreibstil, dazu skurrile und größtenteils auch charmante Charaktere und eine idyllische Szenerie im Herzen Bayerns machen aus dieser Story einen absoluten Lesegenuss.
Besonders Annabelle und ihre alte Clique haben es mir angetan. Sie sind so lebendig, anders und einfach sympathisch. Die Autorin hat einen tollen Plotteppich aus Klischees, humorvollen Situationen und Szenerien und ungewöhnlichen Figuren gewoben, der es mir unmöglich machte, das Buch aus der Hand zu legen.
Ihr mögt Spannung, viele Geheimnisse, die ein oder andere Leiche und auch ein wenig Gefühlschaos? Dann kann ich euch diese Mords-Gaudi nur wärmstens ans Herz legen.



Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar


Harry Potter - Delivery Owl